Suchen

erweitertes Aufsuchen ...

Datum und Zeit

Heute ist Dienstag, 23.10.2018, 1:10:02

Exporte ins RSS

RSS 0.91 RSS 1.0 RSS 2.0 Atom 1.0

Navigation

Inhalt

REISEBEGLEITER DURCH DIE GEMEINDE

 
Die Gemeinde Moldava befindet sich auf dem Gipfel des Erzgebirges in einer durchschnittlichen Meereshöhe von 790 m. Die Gemeinde besteht aus drei Teilen – dem oberen Ortsteil von Moldava, dem unteren Ortsteil und Nové Město (der Neustadt). Jeder dieser Ortsteile ist etwa 2km voneinander entfernt.
 
Den oberen Teil von Moldava bildet das Verwaltungszentrum der Gemeinde. Hier finden Sie die Gemeindeverwaltung, Bücherei, das öffentliche Internet und die Post. Hier befinden sich auch der Grenzübergang nach Sachsen für PKW, Radfahrer und Fußgänger, der Bahnhof, die Tankstelle, der vietnamesische Markt und einige Einrichtungen der Gastronomie und Übernachtungsmöglichkeiten.
 
Der untere Ortsteil von Moldava ist der ursprüngliche und älteste Teil der Gemeinde. Er dient vor allem zum Wohnen und der Erholung. Hier finden wir die katholische Kirche zur Jungfrau Maria, den Friedhof, das Restaurant und Hotel. Der Bach Mulda, dessen Quelle sich in den Wäldern oberhalb Moldava befindet, speist zwei Deiche, welche im Sommer das immer mehr beliebte Naturbaden erlauben. Der untere Teil der Gemeinde ist mit der sächsischen Berggemeinde Holzhau durch einen Grenzübergang für Fußgänger verbunden.
 
Der Ortsteil Nové Město (Neustadt) ist eher ein Erholungsgebiet, hier befindet sich das Ski – Areal für Lang- und Abfahrtslauf und hier finden wir auch eine Reihe von Fahrrad- und Touristenpfaden. Dieser Ortsteil wird von Restaurants, Unterkünften und einer Tankstelle geprägt.
 
Alle drei Ortsteile der Gemeinde Moldava sind durch die regelmäßige Buslinie mit der Stadt Hrob (Grab) und der Kurstadt Teplice verbunden. Nové Město und der obere Ortsteil von Moldava sind außerdem an die Eisenbahnlinie Most (Brüx) – Litvínov (Oberleutensdorf) – Moldava angebunden.
 
(Autor des Artikels: Magister Markéta Kvasňová)